cloudy sky and arts

Mir wurde vorgeschwärmt wie toll die Stadt doch wäre, letztendlich erschien mir Córdoba nur wie eine kleine und langweilige Version von Buenos Aires. Wegen des Wetters blieb auch die Freude am Stadtbummel aus und ich besuchte ein paar Museen mit einem in Buenos Aires neu gewonnenem Freund. Das war tatsächlich interessant – besonders die psychedelisch angehauchte, raumumfassende Ausstellung eines Fiktionskünstlers, der sich in Raum und Material ausließ und die Möglichkeiten beider voll ausschöpfte. Mit geschnittenen und bunt hinterleuchteten Papierwänden baute er eine kleine Welt und ließ den kindlichen Spieltrieb in jedem Besucher aufleben.

Nach 2 Tagen entschied ich weiter zu ziehen – über Chile nach Bolivien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.